Wartungspläne für Maschinen und Anlagen II-Schmierung

WP_20150225_12_12_57_Pro[1]

DIN 31051 beschreibt die Tätigkeiten der Instandhaltung.

 

  • Wartung :Maßnahmen zur Erhaltung der Funktion bzw. zur Verzögerung des Abbaues des vorhandenen Abnutzungsvorrates
  • Inspektion :Feststellung und Beurteilung des Istzustandes, Bestimmung der Ursachen der Abnutzung und Ableitung von Maßnahmen
  • Instandsetzung :Maßnahmen zur Rückführung einer Betrachtungseinheit in den funktionsfähigen Zustand
  • Verbesserung :Kombination aller Maßnahmen zur Steigerung der Funktionssicherheit einer Betrachtungseinheit ohne Änderung der Grundfunktionen.

 

Ein Wartungsplan sollte genau beschreiben welche Tätigkeit vom Mitarbeiter durchzuführen ist. Zu jeder Baugruppe sollte ein Schmierplan vorliegen der die geforderte Schmiermenge und das Produkt klar beschreiben. Mittels Fotos lassen sich die einzelnen Schmierstellen deutlich visualisieren. Klar gekennzeichnete Schmierstellen, deutliche Kennzeichnung der Schmiermittelbehälter und der verwenderen Produkte. So kann der Mitarbeiter vom Ölfass über die Ölkanne bis zum Schmiermitteltank der Maschine einfach erkennen welche Öl/Fettsorte in welchen Tank/Schmiernippel gepumpt werden soll. Jede Sorte mit einer eigenen Farbe und Nummer sorgen für eine deutliche Visualisierung und beugen einfach und sinnvoll Verwechselungen vor. Jeder sieht sofort welches Produkt zu verwenden ist und selbst wenn der „Fachmann“ für die Wartungen nicht da ist kann das richtige Produkt schnell vom Werker nachgefüllt werden. Zentralschmierungen sind regelmäßig zu inspizieren. Mittels Füllstandsensoren und automatischer Befüllung werden die Schmierstellen automatisch geschmiert.Schmierstellen sind mit einem rotem Pfeil markiert und leicht zu lokalisieren.Der Schmierplan und das Bestätigungsblatt der durchgeführten Arbeiten sind  an der Maschine ausgehangen und in der EDV hinterlegt.

Ein hilfreiches Produkt sind Permanent Schmiersysteme in kleinsten Baugrößen, somit werden selbst schwer zugängliche Schmierstellen mit Fett versorgt. Zentralschmiersysteme sind ein weiterer wichtiger Baustein für die richtige Schmiermittelversorgung von Maschinen und Anlagen. Diese Systeme müssen regelmäßig kontrolliert und inspiziert werden. Ein Permanentschmiersystem nützt ihnen wenig wenn die dazugehörigen Schmierleitungen z.B. abgerissen sind. Immer kontrollieren ob das Schmiermittel in ausreichender Menge am gewünschten Ort (Lager) ankommt.

Der Verbrauch von Schmiersystemen muss dokumentiert werden.Anhand von Abweichungen gegenüber dem „Normalbetrieb“ lassen sich Fehler und Störungen frühzeitig erkennen. Lagerstellen auf ausreichende Schmiermittelversorgung prüfen.Wichtig sind die richtigen Schlussfolgerungen nach eingehender Diagnose und eingeleiteten Maßnahmen.

Die durchgeführten Wartungsarbeiten sind im Anlagenordner genau zu beschreiben und mit Unterschrift und Datum zu bestätigen. Die transparente Darstellung der gemachten Arbeiten/Wartungen hilft den Kollegen bei zukünftigen Arbeiten an der Anlage. Die Instandhaltung kann so nachvollziehbar ihre Aufgaben dokumentieren.Es ist auf absolute Sauberkeit zu achten. Die Fettpressen und Ölkannen sind immer sauber und ordentlich. Die Schmiernippel und Einfüllöffnungen sind frei von Schmutz zu halten.

Wartungen und Anlagenchecks bei denen die Schmierung kontrolliert wird sind täglich notwendig. Moderne Anlagen überwachen kritische Bauteile mit Sensoren um einen vorzeitigen Verschleiß oder schlimmer einen Maschinenausfall zu vermeiden. Lagertemperaturen sollen Aufschluss über Verschleiß geben.Füllstandssensoren und Progressivverteiler mit Überwachung helfen der Instandhaltung bei der Arbeit, ein gutes Auge und Gehör sind allerdings genauso wichtig.

Alle Notwendigen Daten sind zu dokumentieren. So fällt ein plötzlich erhöhter Verbrauch von Schmiermittel/Öl sofort auf und die Instandhaltung kann schnell reagieren.

Maintenance – lubrication according to plan

This Rolling reliably fulfill its function, sufficient lubrication is essential. The lubricant prevents wear and protects the surfaces against corrosion. hence the choice of a suitable lubricant and method of lubrication is as important as proper maintenance for each individual storage case.

For the lubrication of rolling bearings is a wide range of greases, oil lubricants and other lubricants to choose from. The choice of a suitable lubricant and a suitable lubrication method depends primarily on the operating conditions such as the required speed or the permissible operating temperature. However, other operating conditions, e.g. Vibrations and loads can affect the selection.

The most favorable operating temperature then sets in when the stock only the quantity of lubricant is supplied which is sufficient for reliable lubrication straight. If the lubricant, however, has to fulfill additional tasks, such as sealing or heat dissipation, even larger amounts of lubricant may be required.

The lubricant in a bearing lose in the course of operation due to the continuous mechanical stress, aging and increasing contamination gradually its lubricity. Therefore, the grease from time to time needs to be supplemented or replaced and filtered the oil with oil lubrication or replaced at certain intervals.

Maintenance and inspection are always needed here. A lubrication system must be regularly checked for its features.

Lubricating oil and hydraulic oil control is part of the daily work of maintenance

Phase 1 plant labeling, employee training, checklists, maintenance & inspection. -Systematic Identification of available machines / equipment / Peripherals -Standard marking existing modules / components / levels marking the supplies, equipment and handling – set points and system parameters -Create standardized checklists for Check The breakdown of investments by address serves the allocation of spare parts. In short One-Step Lesson the staff are explained in detail on site tasks. On the basis of photographic documentation of the process is shown simply and clearly. Assemblies such as gearboxes, conveyor belts, pumps, valves, switches and cylinder etc. are clearly marked. The spare parts allocation and order as well as the response time for faults to be positively affected. Hydraulic oil tank, lubricant reservoir, and other levels of supplies, are visually monitored by Min / Max display and checked daily.

abschmieren-nach-plan