Die Werte welche wir in Zahlen festmachen, dienen der Instandhaltung zur transparenten Darstellung ihrer Arbeits- und Funktionsweise. Diese werden im Shopfloor genutzt um allen angeschlossenen Abteilungen die Arbeit der Instandhaltung transparent zu präsentieren.

Diese Werte sind nicht nur Attribute über die Qualität der Instandhaltungsprozesse sondern vielmehr zeigen Sie die Qualität der Maschinen und Anlagen selbst.

  • OEE (Overall Equipment Effectiveness = Gesamtanlageneffektivität)
  • TV = Technische Verfügbarkeit Maschinen
  • MTBF (Mean time between failures = Durchschnittliche Zeit zwischen den Störungen)
  • MTTR (Mean time to repair = Durchschnittliche Zeit der Entstörungen)
  • MDT (Mean down time = Mittlere Ausfallzeit der Anlagen)
  • WT = Wartezeit (Kein Personal, keine Ersatzteile-Werkzeuge etc.)
  • IHT = Instandhaltungszeit
  • TOC (Theory of Constraints =Theorie des Engpasses/Bottleneck)
  • NG = Nutzungsgrad der Maschine
  • RT = Runtime.

Die Kennzahlen dienen der Instandhaltung, um die Berichte für alle nachvollziehbar zu dokumentieren. Sie sind ein Kriterium, mit dem die Instandhaltung die Qualität der ausgeführten Arbeiten auf dem Shopfloor Board transparent darstellt. Diesen pragmatischen Ansatz sollten die Abteilungen nutzen und so den Beteiligten deutlich machen welchen Anteil die Instandhaltung an der Wertschöpfung im gesamten Produktionsprozess innehat.

Es gibt verschiedene Ursachen für den Ausfall von Maschinen und Anlagen:

  • Fehler durch falsche Bauteile
  • Fehler durch falsche Programmierung
  • Fehler durch mechanisch verursachten Verschleiß
  • Fehler durch falsch vormontierte Ersatzteile
  • Wechsel der Lieferanten
  • Außergewöhnliche Belastungen
  • Zufällige Fehler durch Fehlbedienung
  • Manipulation durch unzufriedene Mitarbeiter, Sabotage
  • Fehler durch äußere Einflüsse (wie Temperaturen, Luftfeuchtigkeit oder unerfahrenes Personal an der Maschine).

 

Die Analyse der Instandhaltungsdokumentation gibt uns schnell Aufschluss über die Einflüsse von außen oder innen, die zum Ausfall von Teilsystemen oder der ganzen Anlage führen.

Eine dauerhafte Beseitigung von Schwachstellen ist mit einer lückenlosen Instandhaltungsdokumentation möglich. Fehlervermeidung und Verbesserung der Anlagen und Prozesse werden durch die konsequente Auswertung der Dokumentationen möglich.

1.Eine Instandhaltung ist qualifizierter Dienstleister der Produktion und aller angeschlossenen Abteilungen.

2.Eine Instandhaltung analysiert die eigenen Arbeiten ,Abläufe und Prozesse und setzt die Erkenntnisse zeitnah um.

3.Das Management setzt der Instandhaltung Ziele und stellt den Erfüllungsgrad messbar dar. Instandhaltungen leisten einen positiven Beitrag zum Betriebsergebnis und erhalten bzw. steigern den Wert der Maschinen und Anlagen.